Drachenboottraining

06 November 2013
administrator
Print Friendly, PDF & Email

Dank unserer Leistung beim Ise Cup gab es vom Trainerstab offizielles Trainingsfrei. Offiziell heißt dann aber auch: Inoffiziell darf natürlich trainiert werden. Jeder nutzt die Zeit, wie sie für ihn wichtig ist. Und das – finde ich – ist auch gut so. Ein paar Unentwegte haben sich dann zum Training auf dem Wasser getroffen. Am Sonntag, den 6.10. zum Beispiel, sind wir mit 7 Paddlern raus gefahren. Micha im Kanadier und wir anderen im 10er Drachenboot. Und trotz Frühnebel, aber dafür spiegelglattem Wasser, hat es den Teilnehmern Spaß gemacht. Micha hat von außen Anleitung gegeben und konnte so gut auf jeden Einzelnen eingehen. Am Dienstag darauf waren auf einmal 9 Paddler da. Wieder sind wir im 10er raus gefahren. Ach schei….!? Irgendwie will ich hier was ausdrücken, aber es gelingt mir nicht so recht. Quatschen kann ich wohl doch besser als schreiben. Jedes Training ist doch freiwillig und mit der Zeit kommt für alle auch der Spaß wieder. Bei mir jedenfalls ist es so gekommen. Und wenn Spaß dabei ist, kommen auch die Erfolge. Das ist eben unser aller kleiner Kreislauf. Die Trainer und Captains haben sich ein abwechslungsreiches Wintertraining ausgedacht. Jetzt liegt es an uns, es so gut wie möglich umzusetzen, damit in der neuen Saison 2014 der Spaß nicht zu kurz kommt und die Erfolge sich einstellen.

UA-47125332-1