Besetzung der „Königsklasse“

28 März 2015
administrator
Print Friendly, PDF & Email

Am 15. März, auf der allgemeinen Mitglieder Versammlung, stellte Andreas Eppert sein Amt als Outriggerwart, aus Zeitmangel, zur Verfügung. An dieser Stelle noch einmal unseren lieben Dank für dein Engagement und deine Eingebrachten Innovationen. Der neue Outriggerwart beim Kanu Club Borussia ist nun Joachim Nölke, wer nett zu Ihm ist, darf Achim zu Ihm sagen.

Am 16.03.2015 schrieb Torsten Jung, im Namen von Achim, der gesundheitlich verhindert war, alle Borussen an, um den Sechser Outrigger für die Regatta Rund um Scharfenberg, am 18.04.2015, zu besetzen. Es wurden mit Bedacht alle Vereinsmitglieder angeschrieben und nicht nur die Outrigger Fahrer. So sollte auch Mitgliedern aus den anderen Bootsklassen die Möglichkeit gegeben werden, mal Outrigger Luft zu schnuppern. Der große „Leistungstest“ startete am 28.03.2015. Als wir an besagten Tag das Vereinsgelände betraten waren schon alle Boote im Wasser und besetzt. Das Berlin Boot, ein Drachenboot Team, hatte sich bei Borussia angemeldet, um dort eine Ausscheidung für Ihr Drachenboot zu fahren und Einzelleistungen abzurufen. Aufgrund dieser Tatsache waren wir schon gespannt ob sich auch von unserer Drachenbootmannschaft, den Borussen Drachen, einige Vereinskameraden sehen lassen. Um 11.00 Uhr war der Start angesagt. So nach und nach trafen auch die üblichen Verdächtigen ein und auch drei Drachenbootsportler stellten sich der Herausforderung. Nach der vereinsüblichen Begrüßungsrunde, welche mit Vehemenz unterbrochen werden musste,  wie vermutlich in allen Vereinen, wurden die Anwesenden, nach dem Gruppenfoto, in drei Gruppen mit jeweils 4 OC 1 Fahrern eingeteilt. Das Losverfahren entschied, wer in welcher Gruppe startete. So ergab sich doch ein recht buntes Feld, nicht nur vom Outfit, sondern auch von der anzunehmenden Einzelleistung.

Soviel kann ich schon einmal verraten: schon vor Rennbeginn stand fest, dass ich in meiner Gruppe der erste und damit schnellste Mann sein würde, meine 3 Mitstreiter waren ausschließlich Damen. Was nicht bedeuten soll, dass ich automatisch Gesamtgruppensieger wurde, von dem Gedanken haben ich mich schon am Start verabschiedet. Denn die Borussen haben eine starke Damentruppe, wie die gefahrenen Zeiten zeigen sollten.

Um Punkt 11:00 Uhr ging die erste Gruppe an den Start. Martin Mittelstädt hatte sich als Zeitnehmer zur Verfügung gestellt. Um 11:00 Uhr startete das erste Boot, im Abstand von einer Minute das darauf folgende, so waren nach 3 Minuten alle Boote auf dem ca. 5,5 km langen Kurs um die Inseln Scharfenberg, Baumwerder, Valentinswerder und Lindwerder. Wer nun denkt, dass einen der Kurs bekannt vorkommt, der sollte Recht behalten, dies entspricht einer Regattarunde von unserer Hausregatta Rund um Scharfenberg. Als alle vier Sportler im Ziel waren wurde nur das Personal getauscht und die nächsten vier Kandidaten gingen an den Start. Dieser Wechsel wiederholte sich noch 2-mal, bis alle durch waren. Die Zeiten variierten von 31:43 Minuten bis zu 39:19 Minuten. Man darf dabei ja nun nicht vergessen, dass es zum einen Mitglieder waren, die nicht so oft auf diesem Boot sitzen, und zum anderen waren es routinierte und rennerfahrene Outrigger Fahrer. Schön, dass sich die Leute der Herausforderung gestellt haben, und nun wird es dem Teamcaptain und dem Outriggerwart sicher möglich sein, ein leistungsstarkes Borussen Boot zusammen zu stellen und die Herausforderung am 18.04.2015 so gut wie möglich anzunehmen.

Wir, das Orga-Team und der neue Outriggerwart, freuen uns schon, Euch alle am 18.04.2015 zum Saisonauftakt und unserer Hausregatta Rund um Scharfenberg begrüßen zu dürfen.

Euer Achim

UA-47125332-1