Die Wintersaison ist beendet-ein Rückblick

31 März 2017
Thomas Scholz
Print Friendly, PDF & Email

Die Wintersaison ist beendet-ein Rückblick

 

Als es für unser wöchentliches Abendtraining zu dunkel wurde, zog es uns wieder in die warme Halle. Leider konnten wir dienstags kein Hanteltraining machen, weil uns die alte Trainingsstätte nicht mehr zur Verfügung stand. Dafür fanden wir eine Alternative in der Treskow-Sporthalle. Teambuilding bei Sport und Spiel. Doch fanden sich, bei der anfangs sehr späten Uhrzeit, nur wenige, die mitspielen wollten. Ab Januar konnten wir die Halle dann schon ab 18:30 Uhr bekommen, leider wurde auch dieser Termin nur sehr mäßig angenommen. Die Anwesenden hatten jedoch gemeinsam viel Spaß bei Volleyball und Tischtennis.

Donnerstags stand dann wieder Bubis hartes Crossfit Training auf dem Programm, das wieder viele in die Halle im Ascheberger Weg zog. An zwei Terminen übernahm Sebastian „als unser Drillsergent“ das Training und heizte mit lauter elektronischer Musik und einem anspruchsvollen Ausdauertraining der Mannschaft ein. Das Hallentraining wurde dann auch wieder mit einem gemütlichen Essen am Saisonende abgeschlossen.

Das Wassertraining am Sonntag war lange Zeit nicht möglich, weil der Winter Einzug hielt und das Eis vorm Haus am See, von Woche zu Woche dicker wurde. Glücklicherweise ging es an 4 Terminen wieder in den Paddelkasten nach Grünau , wo wir dann auch zusätzlich eine Stunde Hanteln stemmen konnten.

Um die regattafreie Zeit zu überbrücken, ging es dann auch wieder zu einigen Indoor Cups.
Den Anfang machte eine Reise zu den Geiseltaler Searunners nach Merseburg, die uns immer zum R-Cup mit ihrer Anwesenheit beglücken. Mit 6 Paddlern machten wir dort unsere Aufwartung und hatten zwar keinen Erfolg aber viel Spaß.

Dann ging es nach Rostock wo wir mit Hilfe von den schwarzen Schafen ein Mixed und ein Damenteam melden konnten. Beide Teams erreichten das Viertelfinale. Es muss nicht erwähnt werden, das wir auch dort wieder viel Spaß hatten und das, obwohl wir noch um eine Nacht verlängern mussten, da uns das Wetter(Eisregen)noch zu einer weiteren Übernachtung zwang. Wir nutzten den Abend für ausgiebiges Teambuilding.

Brandenburg an der Havel stand dann noch auf dem Plan und das hieß für die Borussen Woman Fighter- Titelverteidigung!
Leider mussten sich die Ladys dem „Mädchendampfer“ geschlagen geben, der ausschließlich mit Damen der Nationalmannschaft besetzt waren. Es konnte jedoch auch ein Sieg gegen dieses Team verzeichnet werden und es wurde ein hervorragender 2. Platz herausgefahren.
Das Mixed Team konnte sich im Sport Finale gegen die Prutrz Dracen aus Tschechien durchsetzen und gewann dieses Event.

Den Abschluss sollte dann noch Dessau machen. Auch hier gab es für unser Damenteam nur ein Ziel : Titelverteidigung! Dieses gelang mit Bravour, es wurde kein einziges Duell verloren, was letztendlich den 1. Platz bedeutete.
Im Mixed wurde der alljährliche 4. Platz verteidigt.

Vielen Dank an alle, die uns bei den Indoor Cups unterstützten und Glückwunsch für die erreichten Erfolge.

Soviel zu unseren sportlichen Aktivitäten.
Zwischendurch wurde dann noch im Verein gemeinsam geboßelt , gefrühstückt, Weihnachten gefeiert oder der ein oder andere Weihnachtsmarkt besucht.
Nun geht es wieder gemeinsam in eine hoffentlich erfolgreiche schöne Sommersaison.

Mit sportlichen Grüßen eure TC`s

UA-47125332-1